Das Angebot von Pflegenio

24-Stunden-Betreuung

Was Sie über uns und den Betreuungsprozess wissen sollten.

Häufige Fragen zum Allgemeinen
Generelle Informationen
Häufige Fragen zum Ablauf
Ablauf
Häufige Fragen zu den Betreuungskräften
Betreuungskräfte
Häufige Fragen zum Vertrag
Vertragliches
 
Unsere Pflegekräfte wohnen im Haushalt der betreuungsbedürftigen Person und sind rund um die Uhr vor Ort. Sie helfen dabei, all jene Aufgaben zu erledigen, die die Betroffenen nicht mehr alleine bewältigen können und sind sofort zur Stelle, falls ein Notfall eintreten sollte. Neben der Unterstützung bei der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten fungiert die Pflegekraft nicht zuletzt als wichtiger sozialer Kontakt, der die betreuungsbedürftige Person bei Terminen und Ausflügen begleitet und als zentraler Ansprechpartner jederzeit zur Seite steht.
Grundpflege
Die Betreuungskraft unterstützt liebevoll bei der täglichen Pflege, z.B.
  • • Körperpflege
  • • An- und Auskleiden
  • • Hilfsmittelversorgung
  • • Mobilisieren
  • • Hilfe beim Essen
  • • Toilettengang
Hauswirtschaft
Die Betreuungskraft hilft tatkräftig bei der üblichen Hausarbeit, z.B.
  • • Einkäufe
  • • Zubereitung von Mahlzeiten
  • • Reinigungsarbeiten (z.B. Aufräumen, Staubsaugen, Wischen)
  • • Wäsche waschen und bügeln
Alltagsbegleitung
Die Betreuungskraft begleitet Sie zu Terminen und in der Freizeit, z.B.
  • • Arztbesuche und andere Termine außer Haus
  • • Spaziergänge und Ausflüge
  • • Beisammensein
  • • Die pflegebedürftige Person wohnt weiter im gewohnten Umfeld
  • • Entlastet Sie als pflegende Person
  • • Individuelle Betreuung und Verfügbarkeit rund um die Uhr
  • • Vielseitige Unterstützung
  • • Günstiger als stationäre Unterbringung bei Erhalt der Eigenständigkeit des zu Betreuenden
Die Betreuungskraft wohnt bei dem zu Pflegenden zu Hause und erhält freie Kost und Logis. Konkret bedeutet dies, dass Sie der Betreuungskraft ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen, welches sie alleinig nutzen kann, um sich ungestört zu erholen. Voraussetzung ist ebenfalls ein eigenes Bad bzw. die komplikationslose Mitbenutzung des vorhandenen Badezimmers. Die Betreuungskraft wird vom Pflegehaushalt mit verpflegt. In aller Regel bedeutet dies, dass die Betreuungskraft für die betreute Person und sich selbst einkauft und für beide die Mahlzeiten zubereitet. 24 Stunden vor Ort zu sein, bedeutet selbstverständlich nicht, 24 Stunden zu arbeiten. Es ist im Interesse aller Beteiligten, dass sich die Betreuungskraft an die gesetzlichen Arbeits- und Ruhezeitenregelungen hält – auch, um ihre verantwortungsvolle Aufgabe mit voller Kraft und Aufmerksamkeit wahrnehmen zu können.
1. Betreuungswünsche (Anamnese): Teilen Sie uns mehr über die pflegebedürftige Person sowie Ihre Betreuungswünsche über unseren Pflegefinder mit. Hier haben Sie die Möglichkeit, ganz individuell nach passenden Betreuungskräften zu suchen. Alternativ beraten wir Sie natürlich auch persönlich und erheben Ihre Anforderungen gemeinsam mit Ihnen am Telefon oder per WhatsApp.
2. Auswahl der Betreuungskraft: Suchen Sie online mit unserem Pflegefinder, werden Ihnen direkt passende und verfügbare Betreuungskräfte angezeigt. Schauen Sie in Ruhe durch die Profile — Sie selbst können am besten einschätzen, wer zu dem zu Pflegenden passt! Falls die Erhebung Ihrer Betreuungswünsche am Telefon stattgefunden hat, erhalten Sie von uns Vorschläge für die Betreuung per E-Mail. In beiden Fällen erhalten Sie detaillierte Informationen über die Betreuungskraft und wir sprechen alles in Ruhe am Telefon mit Ihnen durch. Gerne organisieren wir auch ein erstes Telefonat mit der Betreuungskraft.
3. Dienstleistungsvertrag: Wenn Sie sich für eine Betreuungskraft entschieden haben, regelt der Dienstleistungsvertrag zwischen Ihnen und dem Entsendeunternehmen den legalen Beschäftigungsrahmen. Alle Betreuungskräfte sind legal beschäftigt und werden mittels Entsendeformular (A1-Formular) entsendet.
4. Betreuungszeit: Die Betreuungskraft reist an, dies ist in der Regel innerhalb weniger Tage nach Unterzeichnung des Dienstleistungsvertrages möglich. Wir sind in enger Koordination mit Ihnen und kümmern uns um einen reibungslosen Ablauf sowie sämtliche Organisation.
In dringenden Fällen kann ein Betreuungsbeginn bereits innerhalb von 48 Stunden möglich sein. Es ist jedoch für alle Seiten besser, einige Tage mehr einzuplanen, um in Ruhe Vorbereitungen treffen und eine geeignete Betreuungskraft auswählen zu können. In der Regel vergehen 5 bis 10 Tage, bis die Betreuungskraft vor Ort ist.
Die typische Arbeitsperiode einer 24-Stunden-Betreuungskraft beträgt i.d.R. 6–8 Wochen. Nach Absprache können viele Kräfte aber auch länger vor Ort bleiben. Vor dem Wechsel der Betreuungskraft erhalten Sie rechtzeitig Vorschläge von uns.
Wenn ein Personalwechsel ansteht, werden Sie rechtzeitig im Vorfeld benachrichtigt. Pflegenio schlägt Ihnen geeignete Folgekräfte vor und informiert über die möglichen Reisetage/-zeiten. Sie haben stets die Gelegenheit, Einfluss auf die Personalauswahl zu nehmen, also selbst zu entscheiden, wer konkret in den Pflegehaushalt kommen soll. Bei der Übergabe zwischen zwei Betreuungskräften wird sichergestellt, dass sämtliche relevanten Informationen ausgetauscht werden, sodass kein Wissen verloren geht und eine nahtlose individuelle Betreuung gewährleistet ist.
Auch wenn dies aufgrund der detaillierten Vorauswahl sehr selten vorkommt, kann es natürlich passieren, dass die betreute Person mit der Betreuungskraft unzufrieden ist oder einfach die Chemie nicht stimmt. Selbstverständlich agieren wir sofort und schlagen Ihnen schnellstmöglich eine geeignete Betreuungskraft für den Wechsel vor.
Pflegenio ist während der gesamten Betreuungszeit/Vertragsdauer Ihr direkter Ansprechpartner – sowohl für die laufende Organisation als auch ganz allgemein bei Fragen und Problemen rund um die 24-Stunden-Betreuung. Sie erreichen uns per E-Mail unter info@pflegenio.de oder telefonisch unter 02102 3057-990. Kontaktieren Sie uns auch gerne per WhatsApp!
Die Betreuungskräfte von Pflegenio sind in der Regel pflegeerfahren und vertraut im Umgang mit älteren Menschen. Außerdem verfügen sie über gute praktische Kenntnisse in allen wichtigen hauswirtschaftlichen Bereichen. Genau diese Fähigkeiten sind in den allermeisten Betreuungssituationen gefragt (Grundpflege, Demenzbetreuung, Hauswirtschaft). Im Normalfall haben die Betreuungskräfte ihre Erfahrung nicht im Zuge einer Berufsausbildung gesammelt, sondern im praktischen Einsatz. Auf Wunsch können wir Ihnen auch qualifizierte Pflegefachkräfte vermitteln.
Nein. Behandlungspflege (wie zum Beispiel Wundversorgung oder Medikamentengabe) ist in Deutschland den zugelassenen ambulanten Pflegediensten vorenthalten. Für die häusliche 24-Stunden-Betreuung stellt dies jedoch kein Problem dar: Wo über die Grundpflege und Hauswirtschaft hinaus Behandlungspflege notwendig ist, wird ein ambulanter Pflegedienst hinzugezogen.
Der entscheidende Vorteil der 24-Stunden-Pflege liegt darin, dass kontinuierlich eine aufmerksame und kompetente Betreuungskraft vor Ort ist, die schnellstens reagieren und helfen kann. Wenn die betreute Person Unterstützung braucht, ist sie zur Stelle. 24 Stunden vor Ort zu sein, bedeutet aber selbstverständlich nicht, 24 Stunden zu arbeiten. Es ist im Interesse aller Beteiligten, dass sich die Betreuungskraft an die gesetzlichen Arbeits- und Ruhezeitenregelungen hält – auch, um ihre verantwortungsvolle Aufgabe mit voller Kraft und Aufmerksamkeit wahrnehmen zu können. Die genaue Ausgestaltung wird die Betreuungskraft jeweils individuell mit Ihnen besprechen, um Ihren Bedürfnissen und Restriktionen weitestmöglich Rechnung zu tragen.
Sollte Ihre Betreuungskraft erkranken und ihre Arbeit nicht mehr wahrnehmen können, stellt Ihnen der Anbieter unkompliziert und vor allem unverzüglich einen Ersatz. Bei Erkrankungen, die einer Fortsetzung des Arbeitseinsatzes nicht im Wege stehen, haben die Betreuungskräfte selbstverständlich Zugang zur Krankenversorgung in Deutschland. Alle Betreuungskräfte von Pflegenio verfügen über eine europäische Versicherungskarte.
Ja. Die Betreuungskräfte verfügen über die europäische Versicherungskarte, mit der sie normalen Zugang zur Krankenversorgung in Deutschland haben, d. h. sowohl zur ambulanten (niedergelassene Ärzte) als auch stationären (Krankenhaus) Versorgung.
Ja. Die Betreuungskraft wird von unserem Kooperationspartner bezahlt und erhält mind. deutschen Mindestlohn (ab Januar 2020: 9,35€/Std). Wir arbeiten ausschließlich mit Partnern, die dies vertraglich zusichern.
Unsere Betreuungskräfte sprechen unterschiedlich gut deutsch. Im Profil der Betreuungskraft sind die Deutschkenntnisse vermerkt. Wir orientieren uns bei den Angaben im Profil der Betreuungskraft am europäischen Referenzrahmen. Egal welches Sprachniveau die Betreuungskraft besitzt: Sprechen Sie langsam und deutlich und geben Sie sich gemeinsam eine Chance.
Die Kündigungsfristen variieren je nach Anbieter. Im Sinne einer größtmöglichen Kundenfreundlichkeit achtet Pflegenio auf möglichst kurze Kündigungsfristen. In der Regel belaufen sich die Kündigungsfristen auf zwei Wochen. Selbstverständlich sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, zu denen auch die Kündigungsfristen gehören, Bestandteil des Dienstleitungsvertrags.
Rechtliche Grundlage ist das innerhalb der Europäischen Union geltende Entsendemodell. Damit hat die EU die Möglichkeit geschaffen, dem steigenden Pflegebedarf bei gleichzeitig sinkendem Fachkräfteangebot in der Pflegebranche zu begegnen. Die Betreuungskräfte sind für zugelassene Unternehmen im osteuropäischen Ausland tätig und werden für jeweils 2–3 Monate nach Deutschland entsendet. Nur bei Anbietern, die nach diesem Modell arbeiten, sind Sie von allen Arbeitgeberpflichten befreit und die Betreuungskräfte sind legal beschäftigt. Bei diesem Modell profitieren beide Seiten. Sie als Kunde profitieren von den deutlich geringeren Kosten im Vergleich zu einer deutschen bzw. in Deutschland angestellten Betreuungskraft. Die EU-ausländischen Betreuungskräfte wiederum verdienen weit mehr als bei einer vergleichbaren Tätigkeit in ihrem Heimatland.
Die Betreuungskraft wird mit einer A1- Bescheinigung entsendet, die bestätigt, dass Sozialversicherungsbeiträge im Entsendeland gezahlt werden.
Selbstverständlich ist es möglich, dass sich zwei Personen eine 24-Stunden-Betreuungskraft teilen. Die Betreuungskraft erhält dafür einen Erschwerniszuschlag. Dieser variiert von Anbieter zu Anbieter. Selbstverständlich wird der fällige Zuschlag jeweils transparent ausgewiesen und vor Vertragsschluss vereinbart.
Die meisten Anbieter erheben einen kleinen Zuschlag, wenn ein Ehepartner im Haushalt lebt. Dieser Zuschlag ist abhängig davon, ob der Partner ebenfalls Pflegebedarf hat oder nicht. In unserem Pflegefinder weisen wir diesen Zuschlag pro Betreuungskraft transparent aus.
Bei vielen Anbietern sind die Reisekosten für die Personalwechsel bereits im Monatspreis enthalten, bei manchen werden sie gesondert ausgewiesen. Selbstverständlich werden bei den auf pflegenio.de angezeigten Preisen die Reisekosten bereits berücksichtigt. Darüber hinaus werden diese im Dienstleistungsvertrag jeweils eindeutig spezifiziert. Betreuungskräfte erhalten i.d.R. Feiertagszuschläge z.B. zu Ostern oder zu Weihnachten. Die genaue Anzahl und Höhe der Zuschläge werden auf pflegenio.de transparent ausgewiesen, sodass Sie keine versteckten Kosten fürchten müssen. Darüber hinaus sind Feiertagszuschläge ebenfalls im Dienstleistungsvertrag spezifiziert.
Die Betreuungskraft kann nach Absprache auch regelmäßige Nachteinsätze übernehmen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie diese Extraleistung in Anspruch nehmen möchten.